Unsere Philosophie

Seife ist das Eichmaß der Zivilisation

Schon 1762 ist die Herstellung von Seife in Meißen als gesichert zu betrachten. An sich keine große Sache, war doch der Seifensieder immer ein regionaler Versorger, der auch meistens in Personalunion die benötigten Kerzen zog. Interessant ist da der Verweis einer Sulzaer Ortschronik aus ebendiesem Jahr, dass die Meißner Seifen schon bis nach Thüringen gehandelt wurden. Als wir unsere EinSeiferei wieder begonnen haben, waren natürlich all die exotischen Düfte reizvoll, wir sahen auf Messen viele glanzvolle Produktauftritte und aufwändige Verpackungslösungen. Aber eigentlich sind es die vermeintlich kleinen Geschichten, denen wir oft mit viel Liebe zuhörten. Jene, welche in der Region entstanden, die von den Vorgängern in unserem Handwerk und vor allem den Nutzern von Seifen selbst geschrieben wurden.

Warum gab es Deutschland um 1910 fast 30.000 Seifensiedereien, weshalb wurde ein „Reichsfettamt“ so wichtig und warum waren es nach dem Desaster des I. Weltkrieges nur noch rund 3000 Betriebe (auch unsere Vorgänger- Barth und Sohn mussten 1920 die Seifenfabrik schließen). Eine Folge der 1920er war die Kernseife, die Urmutter aller Drogerieketten Deutschlands. Wieso wurde dann die Seife plötzlich das „Eichmaß der Zivilisation.“ , ein bizarrer Wettlauf um den höchsten Prokopfverbrauch in Europa hub an.

Für uns ganz wesentlich- die Düfte- sind Welt für sich- bringen doch diese unseren (evolutionär gesehen) ältesten Teil unseres Gehirns zum Klingen. Lavendel ist eben nicht der Oma-Duft, nein, Lavendel birgt ganz andere und viele schöne Geschichten. Hinzu kommt was wir in den letzten Jahrzehnten alles an Erlebnissen durch unsere Kunden und Einseifer- Freunde geschildert bekommen (und erlebt) haben, es fließt mit in unsere Idee vom EinSeifer ein.

Und, seien Sie dessen gewiss, es ist immer noch ein Vergnügen. Alte Formen und Sorten wieder neu aufzulegen, vergessenen Duftkompositionen nachzuspüren und dass alles in die heutige Zeit, in möglichst einfachen und daher auch wenig die Umwelt belastenden Formulierungen und Anwendungsformen mitzunehmen. Das birgt viel Freude und viel Recherche, viel Zeit zum Probieren und viel Enthusiasmus unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Und das wir das alles können, verdanken wir Ihnen, liebe EinSeifer - Freunde,

Danke für Ihre Unterstützung - wenn Ihnen unser Tun gefällt, erzählen Sie es weiter, wenn nicht, geben Sie uns Ihre Anregungen, wir geloben immer ein offenes Ohr zu haben.


Geschichten

Porzellanseife aus Meißentraditionelle Porzellanseife aus Meißen Wiener DuftWiener Duft Wiener SternWiener Sterne

Seifenkurse - Die nächsten Termine

Seifenkurs buchen

  • seifenkurs
    Seife

    Seifenkurs - 10. November 2017 - 17:00 Uhr

    Seife selber machen in der Schauwerkstatt Dresden Lernen Sie das alte Handwerk der Seifenherstellung
    89,00 €
    Zeige alle Kurse

Unsere Seifenkurse

schließen